Sedum Dach im Winter

Viele betrachten den Winter als die letzte Jahreszeit, in der man sich für eine Dachbegrünung entscheidet. Mit der richtigen Planung kann diese Zeit des Winterschlafs und der Ruhe im Frühjahr jedoch großartige Ergebnisse liefern.

Vorteile der Winterinstallation

Begrünte Dächer, die an milden Wintertagen installiert werden, können vom saisonalen Timing profitieren. Wie bei Stauden am Boden gibt es bei allen Gründächern Zyklen von Wachstum, Blüte und Ruhephase. Während des Sommers verbringen die Pflanzen ihre Energie mit der Blüte. Im Herbst verbrauchen die Pflanzen mehr Energie für die Wurzelbildung, und die Sedum-Pflanzen beginnen mit dem Prozess des Ausruhens und des Energiesparens, um ihr langfristiges Überleben zu sichern. Während Herbst, Frühling oder ein früher, milder Sommer großartige Zeiten für die Installation eines Gründachs sein können, werden Installationen im Winter genauso erfolgreich sein, wenn ein paar Schlüsselfaktoren berücksichtigt werden. Sedums in der Winterruhe verlieren ihre Blüten und verfärben sich zu einem schönen lebenden Teppich aus Rot, Braun und tiefem Violett.

Überleben auf lange Sicht

Verschiedene Arten und Auswahl eines Sedum-Daches für besseres Langzeitüberleben. Unsere Standard-Mattenoption umfasst viele Arten, die trockenheits- und kälteresistent sind. Wir können mit Ihnen zusammenarbeiten, um die besten Stecker- oder Mattenoptionen für Ihr spezifisches Dach, Klima und Designvorhaben zu finden.

Fußverkehr und Bewässerung

Minimieren Sie das Begehen von frostbedeckten Pflanzen, da dadurch die Zellstruktur der ruhenden Pflanzen aufgerissen wird. Dies kann dazu führen, dass sie krank werden oder absterben. Wenn die Pflanzen im Frühjahr aus der Ruhephase erwachen, ist eine temporäre Bewässerung wichtig, um das Wachstum zu fördern. Bewässern Sie je nach Klima Mitte März oder April, um den Pflanzen einen guten Start zu ermöglichen, aber bewässern Sie nicht zu viel.

Sedum Dachakklimatisierung

  • Im Freiland vorkultivierte Sedummatten akklimatisieren am besten in einem ähnlichen Klima. An der Ostküste werden die Mattenerntemaschinen wahrscheinlich nach Neujahr bis März schließen, da der Boden gefriert und die Sedummatten an den Boden bindet, was die Ernte unmöglich macht. Wir können uns mit Ihnen abstimmen, um eine Ernte (und eventuell eine kurzfristige Kühllagerung) zu planen, bis die Standortbedingungen und die Lieferung sinnvoll sind.
  • Vorkultivierte Matten sollten bei der Installation eine mindestens 80-prozentige Bedeckung aufweisen und 12 bis 18 Monate lang auf dem Feld gewachsen sein, um eine gesunde Wurzelbasis zu gewährleisten und die Möglichkeit der Erosion des Kultursubstrats zu verringern.

Arthrose – Behandlung ohne Medikamente

Immer öfter kommen auch junge Menschen mit Arthrosebeschwerden in meine Naturheilpraxis. Ein Grund für Arthrose ist die Fehlbelastung und die dadurch resultierende Abnützung der Gelenke. Wenn meine Patienten von ihrer Ernährungsweise berichten, stellt sich dabei heraus, dass zu viel Zucker, Kaffee, Alkohol sowie Fertiggerichte und Fast Food konsumiert werden. Dadurch kann der Körper übersäuern und die Entstehung von Arthrose begünstigen. In der Praxis habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein ausgewogener Säure-Basen-Haushalt diese Beschwerden vorbeugen und auch lindern kann. Ein Übersäuerungstest ist daher fixer Bestandteil in meinen Beratungen. Wenn sich dabei herausstellt, dass eine Übersäuerung vorliegt, kann die Arthrose aus naturheilkundlicher Sicht durch Entsäuern behandelt werden. Dafür gibt es unterschiedliche Produkte, die den Körper dabei unterstützen können.

Entsäuern für eine gesunde Lebensweise

Eine gesunde Ernährung ist die Basis für einen gesunden Körper. Bei einer Umstellung sollte auf Lebensmittel mit einem hohen Mineralstoffgehalt wie Gemüse, Salat, Nüsse, Kräuter und Tees geachtet werden. Mit basischen Kräutertees ist es möglich, die Entsäuerung des Körpers zu fördern. Zusätzlich konnte ich gute Erfahrungen mit basischen Narungsergänzungsmitteln machen. Jeder Mensch ist individuell und somit ist auch jede Erkrankung individuell zu betrachten. Daher ist es wichtig vor Beginn der Arthrose Behandlung abzuklären, welche Mittel sich im Einzelfall am besten eignen. Selbstverständlich können basische Produkte auch vorbeugend eingesetzt werden. Mich freut es sehr, dass das Bewusstsein für die eigene Gesundheit mehr und mehr an Bedeutung gewinnt.